0221 4744 1010

Wir fördern den „Dialog der Generationen“

Wir fördern den „Dialog der Generationen“ 

Erstmals zeigen die Künstler Armin Mueller-Stahl sowie Leon Löwentraut gemeinsam ihre Werke in einer Ausstellung. Das ermöglicht das Engagement der andagon Gruppe.

Noch nie wurden die Werke der Künstler Armin Mueller-Stahl und Leon Löwentraut in einer gemeinsamen Ausstellung präsentiert. Im Rahmen der Deutschen Woche, die vom 03.04. bis 10.04.2019 in Sankt Petersburg stattfindet, wird die Ausstellung „Dialog der Generationen“ eröffnet. Beide Künstler haben extra für diese Ausstellung Bilder gestaltet – eine Weltpremiere!

Durch das Engagement der andagon Gruppe wird dieses einmalige kulturelle Erlebnis möglich. Denn als Deutsch-Russische Geschäftsfrau liegt Yana Gogoll, CEO der andagon Gruppe, die länderübergreifende Zusammenarbeit sehr am Herzen. Seit Jahren ist Yana Gogoll bemüht, den kulturellen wie wirtschaftlichen Austausch auszubauen.

„Diese Ausstellung bedeutet mir persönlich sehr viel. Denn Sie zeigt, was durch die Deutsch-Russische Freundschaft Einmaliges geschaffen werden kann“

so Yana Gogoll.

Gastgeber der Veranstaltung ist das Land Nordrhein-Westfalen. Als Teilnehmer erwartet werden neben hochrangigen Wirtschafts- und Kulturvertretern u. a. der Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, der russische Kulturminister, Wladimir Medinski, sowie Vertreter der Auslandshandelskammern und des Industrie Clubs Sankt Petersburg. Die Ausstellung „Dialog der Generationen“ wird von der nationalen wie internationalen Presse begleitet.

Die Deutsche Woche bildet damit die ideale Plattform, ohne die solche länderübergreifenden Projekte nicht möglich wären. Seit Jahren engagiert sich auch die andagon Gruppe für eine kulturelle und wirtschaftliche Zusammenarbeit über die eigenen Landesgrenzen hinaus. „Der Dialog zwischen den Menschen und Generationen ist unsere Basis. Für mich ist es deshalb eine Herzensangelegenheit, die Deutsche Woche zu unterstützen“, erklärt dazu Yana Gogoll.

Die Pressemitteilung finden Sie hier.

andagon | Scheidtweilerstr. 4 | 50933 Köln |